PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
SONY PSP
Playstation Portable.depowered by 4players translate2english
Home News Spiele PSN UMDs Artikel Community RSS
Jetzt anmelden!   |   Login:   Nickname:    Passwort:      Passw. vergessen?   
Du bist nicht eingelogged.

Interview mit Playlogic zum Spiel Obscure: The Aftermath


Autor: Jakob Koch

Kategorie: Interviews
Umfang: 2 Seiten


Kommentare:

Kommentieren (-)

PSP Artikel vom 27.11.2009


Deutsch | English


PlaystationPortable.de: Kannst du dich bitte selbst einmal vorstellen und uns mehr vom Entwicklerteam hinter Obscure: The Aftermath erzählen? Was habt ihr vorher gemacht?

Poria Torkan: Ich bin Poria Torkan, Produzent von Obscure: The Aftermath bei Playlogic. Ich hab an Spielen wie Fairytale Fights (360, PS3), Age of Pirates 2: City of Abandoned Ships (PC) und den vorherigen Obscure 2-Versionen sowie einigen anderen Titeln mitgearbeitet. Hydravision ist ein sehr talentiertes Entwicklerstudio und hat seinen Sitz in Frankreich. Sie sind für das Obscure-Franchise bekannt und haben zudem die Wii- und PS2-Version von Atari’s Alone in the Dark gemacht.

PlaystationPortable.de: Warum habt ihr euch entschlossen, das Spiel auf die PSP zu bringen?

Poria Torkan: Wir fanden, dass die Plattform ideal für unser Spiel war und es zudem wenige Spiele dieses Genres auf der PSP gibt. Als das Spiel für PS2 und Wii erschien, hatten wir nicht die technischen Fähigkeiten das Spiel in einer entsprechenden Qualität auf die PSP zu bringen. Zum Glück hatten die großartigen Programmierer bei Hydravision es in nur wenigen Monaten geschafft, das Spiel auf die PSP zu bringen. Es sieht so aus, als ob Obscure: the Aftermath eines der “schönsten“ Spiele auf der PSP ist.

PlaystationPortable.de: Viele Publisher haben Schwierigkeiten mit der deutschen USK. Hattet ihr Probleme eine 16er-Freigabe zu bekommen?

Poria Torkan: Nein, nicht wirklich. Ich habe die USK in Berlin besucht und die dort arbeitenden Leute haben die „Keckheit“ des Spiels verstanden und zu würdigen gewusst.


Bereits auf der Gamescom 2009 haben wir Poria Torkan (links) getroffen.

PlaystationPortable.de: Ein großes Problem auf der PSP ist die Piraterie – wie waren eure Erfahrungen damit?

Poria Torkan: Ich hoffe, dass die Leute, die sich für das Spiel interessieren, es auch kaufen. Es ist schwer zu sagen, wie viel Prozent der Leute, die Spiele illegal downloaden, es auch wirklich kaufen würden. Somit ist die Frage schwer zu beantworten.

PlaystationPortable.de: Obscure: The Aftermath ist gleichzeitig auf UMD und im PSN-Store erschienen – glaubst du, dass der Download-Service die physikalischen Datenträger in naher Zukunft ablösen wird?

Poria Torkan: Letztendlich ja. Allerdings glaube ich nicht, dass dies in naher Zukunft geschehen wird. Eine Menge Leute mögen es, greifbare Dinge wie Verpackungen oder auch Handbücher zu besitzen. IMO.

PlaystationPortable.de: Habt ihr Pläne weitere Spiele auf die PSP zu bringen?

Poria Torkan: Das ist etwas, worüber ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht sprechen darf.



PlaystationPortable.de: Gibt es noch irgendetwas, das du unseren Lesern noch mitteilen möchtest?

Poria Torkan: Ich hoffe, ihr werdet das Spiel genießen. Es zu machen, hat uns eine Menge Spaß bereitet.

Das Interview wurde von Jakob Koch für PlaystationPortable.de geführt.

Vielen Dank an Poria Torkan für die freundliche Unterstützung.

< vorige Seite Seite   1   2  nächste Seite >