PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
SONY PSP
Playstation Portable.depowered by 4players translate2english
Home News Spiele PSN UMDs Artikel Community RSS
Jetzt anmelden!   |   Login:   Nickname:    Passwort:      Passw. vergessen?   
Du bist nicht eingelogged.

Zubehörtest: Capdase Leather Case


Autor: Paul Schütz

Kategorie: Zubehoer
Umfang: 1 Seiten


Kommentare:

Kommentieren (4)

PSP Artikel vom 26.04.2006

Und erneut haben wir ein Produkt aus dem Verkaufssortiment vom Importriesen LikSang im PSP.de-Härtetest. Gerade bei Zubehör neigt manch aggressionsgeladener Redakteur an dem Testexemplar verrückte Experimente auszuprobieren. Sei es mit einem Hammer auf Polycarbonatcases zu hauen, oder mit spitzen Gegenständen die Widerstandsfähigkeiten einer Tasche zu untersuchen. Doch dieses Mal verzichten wir auf experimentellen Unfug, denn die Tasche die vor uns liegt, ist doch viel zu hübsch, um sie aufzuschneiden oder mit Hammer und Nägeln zu bearbeiten.

Capdase präsentiert die neusten Lederkreation in Sachen PSP-Taschen und setzt mit dem schicken Ledercase Akzente, die in Richtung Styling und weniger in die Schublade des guten Schutzes für unterwegs fließen. Ähnlichkeiten zu den luxuriösen Lederetuis von Noreve sind sicher nur reiner Zufall und sollen keinerlei günstige Konkurrenz darstellen. Gerade der Preis von knapp 10 Euro ist mehr als erfreulich, denn für diesen Preis wird zwar eher mittelmäßiger Schutz und noch schlichterer Spielkomfort, aber dafür ein schicker und farblich passender Begleiter für das schicke Handheld gesichert.



Die Verarbeitung des Gerätes wird sauber und qualitativ hochwertig. Die Naht bürgt für eine professionelle Anfertigung und auch der Magnetverschluss ist angenehmer, als ein einfacher Knopfverschluss. Zudem findet sich in dem Case Stauraum für 2 MemorySticks. Leider kann man außer der PSP eben nur zwei Memory Sticks transportieren. Auf zusätzliche UMD-Schachte wurde wohl, aufgrund der daraus resultierenden Größe der Tasche, verzichtet. In der Tasche befindet sich eine Kunststoffvorrichtung, in der die PSP eingeschnallt werden kann und somit gut halt findet. Dennoch sollte man nicht zuviel mit der Tasche wedeln, da die PSP durchaus herausfallen kann. Persönliche Ereignisse bestätigen diese These (zur Info: die PSP flog sicher auf die Couch und kam mit einem Schrecken davon).

An der Rückseite befindet sich in der Mitte ein Teil der durch einen Magneten verschlossen wird. Öffnet man das UMD-Laufwerk, geht auch die Kappe der Tasche auf und ermöglicht somit einen Wechsel der PSP, ohne diese aus der Halterung der Tasche zu entfernen. Dennoch erwies sich die magnetische Klappe als sehr launisch, denn manchmal zickte der Magnet und die Klappe wollte sich einfach nicht öffnen. Ein bisschen mehr Feintuning hätte an dieser Stelle Abhilfe geschaffen.

Ansonsten bleibt eigentlich nicht mehr viel zu berichten. Außer der hübschen Optik bietet die Tasche keine besonderen Features, die sie einzigartig machen, doch bei einem Preis in dieser Kategorie kann man auch keine modernen Sonderwünsche anbringen.

Fazit:
Zusammenfassend hat Capdase mit dem schicken Lederetui eine nette Tasche für das gemeine Volk designt, dass Stil und Klasse verkörpert, ohne dabei den Geldbeutel in Sorgen zu stürzen. Wem es nur darum geht, die PSP in einem schicken Mantel einzuhüllen und auf dem Präsentierteller zur Schau zu stellen, kann bedenkenlos zugreifen, wer jedoch auf Stauraum und guten Schutz wert legt, sollte sich anderweitig umschauen.

Paul Schütz [Juste Belmont] für PlaystationPortable.de

Vielen Dank an LikSang für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.
< vorige Seite Seite   1   nächste Seite >