PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
SONY PSP
Playstation Portable.depowered by 4players translate2english
Home News Spiele PSN UMDs Artikel Community RSS
Jetzt anmelden!   |   Login:   Nickname:    Passwort:      Passw. vergessen?   
Du bist nicht eingelogged.

Kolumne: Der Verlust des Lesens


Autor: Christian Nork

Kategorie: Kolumnen
Umfang: 1 Seiten


Kommentare:

Kommentieren (52)

PSP Artikel vom 12.09.2005



Der Verlust des Lesens
Zack, da ist es wieder passiert: Irgendein Spezi hat auf Ebay ein weiteres Mal eine leere Verpackung gekauft, diesmal einer Playstation Portable – für ganze 230 Euro! Idiotenfang im Internet. Das Gesicht will ich sehen, wenn der sein Paket erhält. Ob er sich über das geringe Gewicht wundert? Sich womöglich schon Spiele besorgt hat, um gleich loszuzocken?
Der erste Gang ist vermutlich der zum Computer und los geht die Hass-E-Mail: „Warum hast du mir die PSP nicht geschickt? Ich verklage dich! Geld zurück!“ und all dieser Ferz. Am Ende ist der Käufer jedoch, wie schon beim Bieten, der Dumme.
Tja, wenn man doch nur gelesen hätte, für’s Mail-Schreiben scheint es ja zu reichen…

Leider ist dieses Beispiel jedoch nicht das einzige seiner Art. Zahlreiche verkaufte Mobiltelefon-Kartons zeugen davon, wie viel Grips im Menschen steckt (ich vermeide bewusst den Begriff „unsere Nation“). Aber wenn man Dinge liest wie im Giga-Forum, in dem ein User ernsthaft behauptet, er habe die UMD „aus der Plastikverpackung geholt und jetzt funktioniert sie nicht“, dann fragt man sich wirklich, wo manche Menschen waren, als Gott gerade spendabel mit der Hirnmasse war.

Dass dies kein modernes Phänomen ist, beweisen Berichte aus der guten alten Diskettenzeit, in der Hotliner an Kunden verzweifelten, die mühsam ihre Plastikdatenspeicher auseinander nahmen und die darin gefunden, dünnen Scheiben ins Laufwerk quetschten.
Der Klassiker, sozusagen der „Depp of the electronic century“, ist sowieso derjenige, der sich stundenlang wegen einem Faxversand über Modem mit der Hotline unterhielt, bis feststand, dass er seit geraumer Zeit versuchte, das Blatt Papier an den Monitor zu drücken...

RTFM – Lies das verdammte Handbuch. Klar - wenn man lesen kann!
Dazu passt dieses Zitat aus dem Giga-Forum ganz ausgezeichnet: „Also, wer zu faul ist in einem Schulbuch was zu lesen , von dem kannste doch kein dickes Handbuch zumuten“. Trotz grammatikalischer Fehler genau auf den Punkt gebracht, woran alles scheitert, wenn die Masse auftaucht. Denn mit der Masse kommen auch die Verrückten, die Spinner, die „Nichtleser“.
Und das sind bei Weitem nicht nur die Jüngeren. Uns als Redakteuren geht es da nicht anders als den erwähnten Hotlinern. Selbst wenn man einen noch so ausführlichen Test schreibt und an zig Stellen auf Dinge hinweißt, die das Spiel trotz guter Ansätze nicht über eine bestimmte Wertung herüber hieven – am Ende zählt nur das, was hinten rauskommt.
So z.B. geschehen beim Test zu Another Code. Die großartige Diskussion in den Kommentaren, teilweise von Leuten, die noch nicht einmal eine einzige Zeile gelesen hatten, ist inzwischen beinahe legendär.

Oder die News-Kommentatoren: Mein Lieblingsbeispiel sind dabei diese Spammer, die bei einer News zu einem Remake/einer Fortsetzung brüllen „Schlechte Grafik, kauf ich nicht!!11elfelf!“, weil der Schreiber der News ein Bild des Klassikers gebracht hat, da für die Neuauflage noch keine Screens existieren.

Das kratzt nicht nur am Glauben an das Gute im Menschen, sondern auch an der Lust, sich für solche Hallodris jeden Tag hinzusetzen und schöne Texte zu schreiben.

Aber es gibt ja auch die lobenswerten Ausnahmen. Meist diejenigen, die sich nicht zu irgendwelchen Dingen äußern. Die uns stattdessen E-Mails schreiben mit „Eure Texte sind toll, besonders gefallen hat mir Abschnitt XY in Zeile Z“. Da geht einem das Herz auf: Das eigene Geschreibsel wird auch noch gelesen – und gefällt! Schön. Neue Motivation durchströmt einen, sofort ist man bereit, es mit der ganzen Welt aufzunehmen! Man beginnt sogar das Wagnis, eine Komplettlösung für die Hilfeschreienden zu schreiben. Ohne Geld dabei zu verdienen, nur so, als nette Geste!

Und liest in den Kommentaren: „Brauch ich nicht. Will ich nicht. Wer braucht so was? Wann kommt endlich der nächste Teil der Lösung?“ *sigh* Bitte, ihr Nichtleser: Nehmt weiterhin eure UMDs auseinander.

Christian Nork für PlaystationPortable.de
< vorige Seite Seite   1   nächste Seite >