PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
SONY PSP
Playstation Portable.depowered by 4players translate2english
Home News Spiele PSN UMDs Artikel Community RSS
Jetzt anmelden!   |   Login:   Nickname:    Passwort:      Passw. vergessen?   
Du bist nicht eingelogged.

Data Becker Nano Versiegelung


Autor: Max Zeschitz

Kategorie: Zubehoer
Umfang: 1 Seiten


Kommentare:

Kommentieren (3)

PSP Artikel vom 07.06.2007



Huch, was haben wir denn hier? Im Laufe der zwei Jahre, die ich meine portable Playstation nun mein Eigen nenn darf, floss der ein oder andere Euro unweigerlich auch in diverses Zubehör, von welchem man sich ein besseres, fesselnderes oder abgesichertes Spielerlebnis versprach. So gehört eine Schutzfolie ebenso zum Standardequipment eines mobilen Spielers, wie auch eine passende Schutzhülle. Das, was so eben in meinem Postfach landete, ist jedoch keine wirklich greifbare Sache, was jedoch daran liegen dürfte, dass das menschliche Auge nicht in der Lage ist, mikroskopisch kleine Teilchen zu erkennen. Deshalb wagen wir uns an den Praxistest und probieren die NANO Versiegelung für PSP aus dem Hause Data Becker ganz einfach aus. Ob es sich lohnt, neben einer konventionellen Schutzfolie noch ein zweites Gleis zu fahren? Lest einfach weiter.



Natürlich stellt sich schon vor dem Kauf die auch oben gestellte Frage, warum man noch einmal eine Hand voll Scheinchen auf den Tisch legen sollte, wenn das Display durch eine hochwertige Folie bereits ausreichend geschützt wird. Dennoch verspricht die Verpackung, ein (gewaltiges) Problem unseres Hochglanzspielzeugs zumindest lindern zu können. Fingerabdrücke sollen nach Nutzung der Versiegelung lediglich „lose“ haften bleiben und „spurlos weggewischt“ werden können.

Der Käufer, der knapp sechs Euro auf die Theke legt, bekommt ein kleines Päckchen, das mit allerhand Sachen gefüllt ist. So findet man zwei Reinigungstücher, ein Trockentuch Duo und genau so viele Nanoversiegelungen, womit man genug Ausstattung für zwei Anwendungen parat hat. Natürlich liegt dem Pack auch noch eine ausführliche, mehrsprachige (Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch) Anleitung bei, welche den Vorgang durch kleine Bildchen erklärt.

Let’s do it!
Wer bereits Erfahrungen mit günstigen und qualitativ minderwertigen Folien gemacht hat, schreckt vor dem Part der Anbringung verständlicherweise verängstigt zurück. Hässliche Kleberänder, zweihundert Bläschen und ein trübes Bild sind das Ergebnis so manches Versuchs, seinem Spielzeug die gewünschte Sicherheit zu bieten. All das gehört der Vergangenheit an, denn hier hat man es lediglich mit einigen Tüchern zu tun, welche in der richtigen Reihenfolge über den Handheld gerieben werden müssen. In vier kleinen Schritten gereinigt, getrocknet und versiegelt, sollte man die Politur 24 Stunden einwirken lassen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen, welches in der Regel mindestens für ein halbes Jahr Bestand hat. Am nächsten Tag sollte man natürlich nicht mit einer Nadel über das Display kratzen, dennoch ist ein Erfolg schon hier zu sehen. Die Fingerabdrücke unserer Patscher sind nunmehr mit einem kurzen Wisch und ohne Rückstände entfernbar – Prima!

Schutzfolie vs. Versiegelung
Auch hier gibt es wieder einen Satz auf der Rückseite zu finden, welches die NANO Versiegelung als Alternative zur Schutzfolie bezeichnet. Wer die Wahl hat, hat bekanntlich die Qual, doch wofür soll man sein Geld nun investieren? Eines ist auf jeden Fall klar. Eine Schutzfolie, wenn man sie nicht gerade eine Billigausführung im 12er-Pack erstanden hat, bietet einen optimalen Schutz und kann dem, der sie nutzt auch ein gewisses Gefühl von Sicherheit vermitteln, während Versiegelungen dieser Art weniger greifbar sind und deshalb genau dieses Gefühl ausbleibt. Im Falle von Schmutz und Co. ist – bis auf den Punkt, dass sich dieser auf dem behandelten Display leichter entfernen lässt – kaum ein Unterschied festzustellen, während eine Folie bei grober Belastung jedoch als Sieger hervorgeht. Beide Produkte zusammen machen jedoch eine gute Figur, da Fingerabdrücke problemlos entfernt werden können, während der Bildschirm durch ein kleines Stück Kunststoff ebenso seinen Schutzengel spendiert bekommt.

Fazit:
Diese Bonbon in Form einer NANO Versiegelung darf sich der verwöhnte Spieler gerne nach Hause holen, denn was man für nicht mal sechs Euro auf den Tisch bekommt, erfüllt seinen Zweck durchaus zufriedenstellend, auch wenn eine Nutzung in Verbindung mit einer entsprechenden Folie mit Sicherheit die beste Möglichkeit ist, seinen Handheld vor Staub, Fingerabdrücken und derartigem zu schützen. Die deutlich schnellere Reinigung mag für manchen Spieler ein Segen sein, während andere auf derartige Produkte getrost verzichten können. Noch schöner, dass die Anwendung keinerlei Schlieren hinterlässt, wie man es von so mancher Autopolitur kennt.

Max Zeschitz für PlaystationPortable.de
< vorige Seite Seite   1   nächste Seite >