PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
SONY PSP
Playstation Portable.depowered by 4players translate2english
Home News Spiele PSN UMDs Artikel Community RSS
Jetzt anmelden!   |   Login:   Nickname:    Passwort:      Passw. vergessen?   
Du bist nicht eingelogged.

Zubehörtest: Sony Memory Stick PRO Duo


Autor: Kevin Jensen

Kategorie: Zubehoer
Umfang: 1 Seiten


Kommentare:

Kommentieren (31)

PSP Artikel vom 13.09.2005



Machen Sie Platz, ich bin Arzt
Auch ohne OP-Schwester sieht jeder Blinde auf den ersten Blick, dass das, was Sony im so genannten Value-Pack als "Goodie" der Playstation Portable mitgeliefert hat, mehr oder minder für die Katz ist. Guten Appetit, Stubentiger.

32 MB auf einem Memory Stick Duo - wer soll denn davon satt werden? Für erste Gehversuche mit dem Multimediakoloss PSP reicht es gerade noch. Zunächst gekaufte Spiele (bei den Meisten Ridge Racer oder Wipeout) fressen noch etwas weniger Speicher als Byte-Riesen wie Tony Hawk. Zocken ist jedoch nicht alles. Und darum braucht man Platz: MP3s wollen gehört, Filme angesehen und Bilder stolz herumgezeigt werden. Wohl dem, der auch noch eine Sony Digitalkamera sein eigen nennt. Dieser kann nämlich praktischerweise den Stick direkt in die PSP stecken und sich über die riesige Bildbreite freuen - sofern er über einen Memory Stick Duo verfügt.

Sony war mit ihrem Format schon immer leicht proprietär und muss sich auch jetzt noch den Vorwurf gefallen lassen, etwas zu wenig Speicher fürs Geld zu liefern. Während der Siegeszug der SD-Karten ungebremst vonstatten geht, hinkt man vor allem hierzulande etwas hinterher. Kein Wunder, eine SD-Karte mit 512MB kostet bei Amazon 30,99 und der hier getestete Memory Stick Pro Duo liegt bei derzeit über 55 Euro. Soviel zahlt man im SD-Bereich für 1 Gigabyte Karten.

Aber da hilft kein Heulen und kein Zähneklappern, denn seine Vorteile hat der Memory Stick natürlich auch. Zum einen sind die aktuellen Pro Duo von einer für die PSP mehr als ausreichenden Geschwindigkeit. Selbst bei großen Filmen gibt es im schnellsten Vorspulmodus keine Aussetzer; Bilder sind auch mit 5 Megapixeln erstaunlich flott geladen (die als Gegenstück eingesetzte Memory Stick Duo Karte mit 128 MB, also ohne Pro, war dagegen deutlich langsamer), was beweist: Qualität setzt sich eben doch durch.

Diese ganz speziellen, von uns hier besprochenen Memory Stick Pro Duo Speicherstäbe (elegante Wortschöpfungen auf PlaystationPortable.de...) haben außerdem gegenüber "herkömmlichen" MSPD den entscheidenden Vorteil, dass sie im Regal eher auffallen. Denn dick, fett und breit prangt eine Playstation Portable frontal auf der Packung. Klar, dass Mami und Papi eher zum Markenprodukt greifen (ist einem mal aufgefallen, was diese Taschen aus dem Value Pack im Laden kosten? Ich glaub den irren Preis, den die dafür verlangen, heute noch nicht...).

Aber warum eigentlich nicht? Denn die Memory Sticks gibt es in zwei Verpackungsvarianten. Version a) ist einfach nur der Memory Stick in der schmucken Papphülle. Version b) dagegen liefert gleich das mit, was Otto-Normal-Zocker nicht unbedingt unter dem Kopfkissen liegen haben: Ein USB-Kabel, mit dem sich die PSP an den heimischen Rechenknecht anschließen lässt. Das kostet 5 Euro mehr, ist jedoch unheimlich praktisch, um schnell mal ein neues Liedchen auf den Stick zu ziehen. Über USB 2.0 geht das ratzfatz. Man will die neuen Speicherkräfte ja schließlich auch ausnutzen, nicht wahr?

Fazit:
Billig sind sie nicht, die Sticks von Mutterfirma Sony. Die bereits von uns vorgestellten San Disk Games Edition MS leisten in etwa das Gleiche, sind dafür etwas billiger und bieten bunte Farben. Cool ist es trotzdem, den blauschwarzen Memory Stick in den PSP-Schacht zu schieben. Farben sind doch was für Weicheier...

Im Bundle mit dem USB-Kabel sollte man es sich trotzdem zweimal überlegen, ob man nicht doch zuschlägt. Die gute Qualität, auch gegenüber vergleichbaren Andocklassos der Konkurrenz, setzt sich am Ende dann doch durch. Wer das Geld hat, darf zuschlagen. Zum Weihnachtsgeschäft hilft die Hervorhebung sowieso, Einnahmen zu scheffeln.


Christian Nork für Playstation Portable.de

Vielen Dank an Sony für die freundliche Bereitstellung der Rezensionsexemplare
< vorige Seite Seite   1   nächste Seite >