PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
SONY PSP
Playstation Portable.depowered by 4players translate2english
Home News Spiele PSN UMDs Artikel Community RSS
Jetzt anmelden!   |   Login:   Nickname:    Passwort:      Passw. vergessen?   
Du bist nicht eingelogged.

Proporta Sony PSP Screen Magnifier


Autor: Paul Schütz

Kategorie: Zubehoer
Umfang: 1 Seiten


Kommentare:

Kommentieren (12)

PSP Artikel vom 05.08.2005



Kritiker von portablen Unterhaltungsmedien bemängeln immer wieder die zu kleinen Bildschirme dieser Geräte und beschweren sich in Folge dessen über den überfüllten Screen. Seit jeher überschwemmten Lupen der verschiedensten Hersteller den Markt, die jedoch fast alle, aufgrund von Design- oder Verarbeitungsschwächen ein Flop waren. Sony versuchte dieses Problem erst gar nicht auftreten zu lassen, indem sie ihrem Zugpferd im Handheldsektor ein riesiges 4,3 Zoll Display spendierten und somit alle Zweifler zum Schweigen brachten. Dennoch scheinen die Zubehörhersteller weiterhin anzunehmen, dass 11cm Bildschirmdiagonale noch nicht genug für die optische Glückseligkeit sind, denn nun erscheint das neuste Gimmick, genannt Sony PSP Screen Magnifier, aus dem Hause Proporta und soll das tolle Display noch einmal vergrößern und somit den Spielspaß steigern.

Ob sich die Anschaffung der Lupe lohnt, oder sie in das Regal mit Dingen, die der Zocker nicht braucht, verfrachtet wird erläutern wir euch in unserem Praxistest.

Bevor wir ans Eingemachte, sprich die Funktionalität der Lupe, gehen, testen wir erst einmal die Verarbeitung und Qualität der Befestigung an der PlaystationPortable und die Halterung der Lupe.

Die Vorrichtung besteht aus insgesamt drei Teilen. Der Rücken, auf den die PSP aufgelegt wird und durch vier Befestigungspunkte in perfekter Position gehalten wird. Weiter geht’s mit dem Mittelteil, der die Lupe in einer parallelen Stellung zum Display hält. Beide Teile bestehen aus matt-schwarzem Plastik, dass der PSP-Oberfläche in dem Sinne ähnelt, ist es doch genauso anfällig für Fingerabdrücke. Außerdem kann es öfters vorkommen, dass die Lupe, während der Benutzung, wenn man die PSP ein wenig neigt, nach hinten klappt. Hier hätte der Klappmechanismus an das Gewicht des Vergrößerungsglases angepasst werden müssen. Apropos Gewicht: Positiv aufgefallen ist, dass die PSP, trotz der recht großen Lupe, nicht wirklich schwerer erscheint und somit das Handling nicht beeinflusst wird.

Die Lupe selbst sorgt für eine 1,6-fache Vergrößerung, die zwar auf dem Papier für tolle Aussichten bürgt, in der Praxis jedoch ihre Probleme mit sich bringt. Durch die Vergrößerung verliert der Bildschirm erstens etwas an der überragenden Schärfe und zweitens erkennt man die, bei Displays öfter auftretenden, Pixelfehler um einiges besser. Ansonsten gibt es keine weiteren Extras, die, die circa 10 Euro teure Lupe aufweist.

Fazit:
Proporta bringt mit ihrem Sony PSP Screen Magnifier eine Lupe auf den Markt, die zwar ein ganz nettes Gimmick darstellt, aber für kaum einen PSP-Besitzer essentiell sein wird. Durch die von Haus aus enorme Bildschirmgröße, ist eine Lupe die Investition nicht wirklich wert und nur für Leute interessant, die entweder alles für ihr neues Lieblingshandheld sammeln, oder aber „Indiana Jones und die Suche nach den Pixelfehlern“ spielen wollen.


Paul Schütz (Juste Belmont) für PlaystationPortable.de


Vielen Dank an Proporta für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.
< vorige Seite Seite   1   nächste Seite >