PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
SONY PSP
Playstation Portable.depowered by 4players translate2english
Home News Spiele PSN UMDs Artikel Community RSS
Jetzt anmelden!   |   Login:   Nickname:    Passwort:      Passw. vergessen?   
Du bist nicht eingelogged.

Die Playstation 3


Autor: Christoph Budzinski

Kategorie: Hardware
Umfang: 1 Seiten


Kommentare:

Kommentieren (46)

PSP Artikel vom 17.05.2005

Gestern Nacht um 1 Uhr wurde auf der E3 in einer Pressekonferenz von Sony die neue Playstation vorgestellt. Es wurde nichts zur PSP gesagt ausser das man sie mit der PS3 verbinden können wird, aber die Playstation wird sicher auch ein par von euch interessieren.

Zu aller erst, wäre da der Name. Dieser steht jetzt fest und ist offiziell. Sie wird Playstation 3, bzw. PS3 heissen. Bevor ich jetzt irgend ein Wort über die technischen Daten verliere, macht euch erstmal selbst ein Bild von der neuen Konsole.



Dieses Bild muss man erstmal auf sich einwirken lassen. Die PS3 ist sehr edel und schlicht gehalten, mit einer Wölbung auf Ober- und Unterseite.
Bei einer Konsole ist natürlich der Controller sehr wichtig und deswegen hier ein Bild.



Man könnte meinen jemand hätte sich einen schlechten Scherz erlaubt und eine Banane mit Photoshop bearbeitet, aber das ist er. Der neue Playstation Controller. Alle Tasten erkennt man wieder, die Schultertasten liegen jetzt eng beieinander. Das Design erinnert stark an Microsofts Sidewinder Gamepad, welches es vor Jahren mal für den PC gab. Das Kabel wurde auf dem Bild nicht wegeditiert, der Controller findet seine Verbindung mit der Konsole über Bluetooth. So können bis zu 7 Controller kabellos mit der PS3 benutzt werden.

Nun aber kommen wir zu den technischen Daten.
Volle kompatiblität zu PSONE und PS2 Spielen. Als Speichermedium für die Spiele kommt Sonys eigenes Blue Ray Format zu tragen, welches 6 mal mehr Daten speichern kann als eine DVD und eine viel grössere Unterstützung von Firmen erhält als der Konkurrent HD-DVD. DVDs und CDs kann das Laufwerk natürlich ebenso lesen.

Als Prozessor dient, wie schon vorab bekannt, der mit 3,2 Ghz getaktete CELL Prozessor. Das wird noch ein sehr spannendes Thema werden und könnte über den Erfolg der PS3 entscheiden. Anders als bei "normalen" Prozessoren, verfügt der CELL Chip über einen abgespeckten 64 bit PowerPC Prozessor, welcher zum Beispiel in Macintoshs verwendet wird und 8 sogenannte digitale Signal Prozessoren (DSP), welche mit einem Element Interface Bus verbunden sind. Anders als bei einem "normalen" Prozessor, welcher allgemeine Aufgaben ausführen kann, kann ein DSP immer nur eine spezielle Aufgabe lösen, diese dafür aber rasant schnell.



Allerdings kann ein DSP aber auch nicht alle Aufgaben übernehmen und beschleunigt deswegen nicht alles, weshalb es noch den 64 bit PowerPC Prozessor gibt, welcher diese restlichen Aufgaben übernimmt. DSPs sind keine neue Erfindung, sondern wurden auch schon in NeXT Computern und in der Atari Jaguar Spiele Konsole verwendet, welche beide schon einige Jahre alt sind. Neu ist, dass der CELL ein Netzwerk mit anderen CELL Prozessoren bilden kann, das heisst wenn man zum Beispiel eine PS3 und einen Videorekorder mit CELL Chip hat, können beide untereinander Ressourcen austauschen und sich gegenseitig beschleunigen.

Wo es ein Pro gibt, gibt es leider immer auch ein Contra und das ist beim CELL die Komplexität der Programmierung. Es ist komplizierter für den CELL Prozessor Spiele zu entwickeln als es für einen PowerPC wie er in der XBOX 360 steckt, der Fall ist und die Programmierer müssen einiges dazu lernen um überhaupt Spiele dafür programmieren zu können. Es bleibt also die Frage, ob genug Firmen dieses Plus an Aufwand auf sich nehmen, oder zur Konkurrenz gehen und einfach so wie sie es schon gewohnt sind Spiele Programmieren.



Beim RAM Speicher wurde diesmal nicht gegeizt, so spendiert Sony der PS3 satte 256 MB XDR RAM, sowie 256 MB GDDR VRAM auf der Grafikkarte. Endlich gibt es auch eine Festplatte auf die gespeichert werden kann, welche mit 160 gb sehr gross ist und sogar ausgetauscht werden kann. Aber das ist noch lange nicht alles. Die PS3 verfügt über 6 USB 2.0 Anschlüsse, ein Memory Stick DUO Port, ein SD Karten und ein Compact Flash Karten Port. Compact Flash Karten sind sehr billig im Vergleich zu SD und Memory Stick DUOs, da wird sich der Geldbeutel freuen.

Die PS3 soll nicht nur für Spiele benutzt werden, sondern als "Super Computer für Computer Entertainment" genutzt werden. So soll man im Internet Surfen, Video Chat machen, Musik hören und Filme abspielen können.
Die Grafikkarte, welche von Nvidia kommt und den Namen "RSX Reality Synthesizer" trägt, soll bis zu 2 mal so schnell sein wie die Nvidia GeForce 6800 Ultra.

Im Vergleich zur XBOX 360, soll die PS3 etwa 2 mal so schnell sein. Aber diese Behauptung muss erst noch bewiesen werden. Mit Metal Gear Solid 4 und einem neuen Grand Theft Auto wurden jedenfalls schonmal 2 viel versprechende Spiele für die PS3 angekündigt.

Die PSP soll man per Wireless LAN mit der PS3 verbinden können, nicht nur über das Haus eigene Netzwerk, sondern auch über das Internet, egal wo man sich gerade befindet. Wie genau das aussieht und was einem das bringt, ist noch nicht bekannt.

Jetzt fehlt eigentlich nur noch ein Schlusssatz, aber stattdessen schreibe ich an dieser Stelle lieber den 1. Eindruck auf, den ich hatte, als ich die PS3 Tech Demos und Szenen aus kommenden Spielen gesehen habe:
"Oh mein Gott.. Nein.. Was? Wie...? Das ist nicht Echtzeit.. Niemals.. Ein Video.. ganz bestimmt"
Final Fantasy wurde in Echtzeit gezeigt und es sieht den vorgerenderten Szenen, welche der Final Fantasy Reihe ihren besonderen Touch geben, so ähnlich, dass man nur noch wissen will wann diese Konsole vom Laden ins eigene Heim kommt, koste es was es wolle.



Bilder von Spielen findet ihr hier: Tekken 6, Eyedentify, Killzone, Final Night 3:1, Fifth Phantom Saga
< vorige Seite Seite   1   nächste Seite >