PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
SONY PSP
Playstation Portable.depowered by 4players translate2english
Home News Spiele PSN UMDs Artikel Community RSS
Jetzt anmelden!   |   Login:   Nickname:    Passwort:      Passw. vergessen?   
Du bist nicht eingelogged.

Data Becker Schutzfolien


Autor: Max Zeschitz

Kategorie: Zubehoer
Umfang: 1 Seiten


Kommentare:

Kommentieren (3)

PSP Artikel vom 03.10.2007



Wer denkt, dass er nach dem Kauf eines neuen elektronischen Spielzeugs in der schicken Form eines Handhelds nur noch die anfallenden Kosten für Software einkalkulieren muss, hatte zwar zu Zeiten von Game Boy und Co. noch recht gute Karten. Betrachtet man jedoch die aktuelle Generation, so stellen sich die anfallenden Folgekosten als ein ziemlich kostspieliger Faktor heraus. Es gibt nichts, was es nicht gibt und natürlich braucht man als Ottonormal-Verbraucher auch sämtliche Dinge, die für den eigenen Handheld „geeignet“ sind. Ob nun eine blickfeldvergrößernde Lupe, ein Zubehör für eine besser Griffigkeit oder ein TV-Adapter, wer sich diese Spielereien nach Hause holen möchte, darf meist ein stattliches Sümmchen den Besitzer wechseln lassen. Dennoch gibt es manches, was im günstigsten Falle schon vor dem Kauf der Hardware vorhanden sein sollte. Hierzu gehört beispielsweise ein guter Schutz für unterwegs in Form einer schmucken Tragetasche oder eine der begehrten Schutzfolien. Doch wozu greift man am Besten? Der Markt des Zubehörs scheint kaum mehr überschaubar und jeder Hinterhof produziert seine eigenen Produkte, die zu unglaublich ansprechenden Preise im Internet zu finden sind. Dass die Qualität in der Regel mindestens so gering ist, wie der anfallende Preis lässt viele Spieler dazu verleiten, eine Folie eines etablierten Herstellers zu kaufen. Wir haben uns eine dieser vermeintlich qualitativ hochwertigen Folien von Data Becker näher angesehen und berichten, ob sich die Investition wirklich lohnt, oder man auch zu günstigeren Alternativen greifen kann.

Die kleine Kartonage, in der die Schutzfolie sicher verpackt scheint, verspricht eine zu 100% blasenfreie Anbringung, doch in wie weit kann dieses Versprechen wirklich eingehalten werden? Zu aller erst nach dem Öffnen fällt die auf der Rückseite der Verpackung befindliche bebilderte Anleitung mit kleinen Hilfetexten ins Auge, welche standardmäßig bei jeder Folie auf dem Markt im Lieferumfang enthalten sein sollte. Vor allem Neulinge auf dem Gebiet des mobilen Spielens haben genau hierbei große Probleme und brauchen deshalb oftmals mehr als zwei oder drei Versuche, bis die Folie schlussendlich optimal angebracht ist. Hier ist diese Anleitung ein Muss, da nur ein Schützling im Lieferumfang enthalten ist, bei welcher die Montage natürlich auch gleich beim ersten Mal fehlerfrei verlaufen sollte. Um das Display vor der Anbringung optimal reinigen zu können, wurde noch ein vermeintlich fusselfreies Putztuch beigelegt, welches jedoch nur bedingt für den Einsatz auf dem Display geeignet scheint, da es trotz des Versprechens mehr Reste hinterlässt, als der geneigte Spieler verschmerzen kann. Hier greift man lieber zu einem handelsüblichen Brillenputztuch.

Keine wirklich schwere Geburt!
Da wir bereits in den Genuss gekommen sind, die Displayschutzfolie von Data Becker für den Nintendo DS genauer unter die Lupe zu nehmen, freuten wir uns auch hier auf eine schnelle und unkomplizierte Montage des Zubehörs. Es kam, wie es kommen musste und auch hier funktionierte das Anbringen der Folie ohne Weitere Probleme. Die Anleitung zeigte jeden einzelnen Schritt bebildert auf und kleine Hilfstexte taten das, was sie (fast) immer tun. Helfen. Sollte es beim ersten Versuch nicht gleich klappen, so kann man die Folie ohne Probleme abziehen und einen zweiten Anlauf starten.

Beim ersten Praxistest mit montierter Folie macht das Produkt ohne Zweifel eine sehr gute Figur. Die durchaus störenden kleinen Bläschen, die man von so manchem angeblichen Schutz für das Display kennt, treten hier nicht auf und auch die unverzerrte Wiedergabe des Bildes lässt die Gamer-Augen leuchten. Ebenfalls erfreulich, dass das Produkt zwar eine entsprechende Stärke vorweisen kann, um das anfällige Display vor etwaigen Kratzern zu schützen, dennoch aber kaum sichtbar ist. Voraussetzt hierfür ist natürlich die richtige Monate!


Fazit:
Wieder einmal konnte uns ein Produkt aus der Palette von Data Becker vollends überzeugen. Zwar liegt der Displayschutz mit einem Preis von rund acht Euro deutlich über dem, was man für eine Hand voll Folien im Online-Auktionshaus hinlegen muss, doch die Qualität ist im Gegenzug wirklich vom Feinsten. Wer sich derzeit auf der Suche befindet, sollte auf jeden Fall einen näheren Blick wagen und auch Nutzer, die bereits eine der qualitativ minderwertigeren Folien angebracht haben, sollten mit dem Gedanken eines Wechsels spielen.

Max Zeschitz für PlaystationPortable.de

Vielen Dank an Data Becker für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.
< vorige Seite Seite   1   nächste Seite >