PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
SONY PSP
Playstation Portable.depowered by 4players translate2english
Home News Spiele PSN UMDs Artikel Community RSS
Jetzt anmelden!   |   Login:   Nickname:    Passwort:      Passw. vergessen?   
Du bist nicht eingelogged.
Nachrichtenarchiv

Nachrichten in der Datenbank:  11931
Dienstag 23.04.2019
Freitag 08.03.2019
Sonntag 27.01.2019
Freitag 28.09.2018
Donnerstag 20.09.2018
Freitag 31.08.2018
Mittwoch 29.08.2018
Dienstag 21.08.2018
Mittwoch 15.08.2018
Freitag 10.08.2018
Samstag 04.08.2018
Freitag 20.07.2018
Freitag 13.07.2018
Freitag 29.06.2018
Freitag 22.06.2018
Montag 18.06.2018
Freitag 15.06.2018
Freitag 08.06.2018
Freitag 01.06.2018
Freitag 25.05.2018
Freitag 11.05.2018
Freitag 04.05.2018
Freitag 27.04.2018
Freitag 13.04.2018
Freitag 06.04.2018
Freitag 30.03.2018
Freitag 16.03.2018
Freitag 09.03.2018
Samstag 03.03.2018
Samstag 24.02.2018
Samstag 17.02.2018
Sonntag 11.02.2018
Freitag 09.02.2018

< neuere News  |  ältere News >

Nintendo-Chef: Niedrigpreis-Spiele gefährden die Industrie

Off Topic Nachricht   |   Mo. 07.02.11 - 13:38 Uhr   |   Tjark M. Wewetzer   |   Kommentare (11)  | 

In einem Interview mit Gametrailers äußerte sich der Chef von Nintendo of America, Reggie Fils-Aime, über die momentane Marktsituation. Dabei sprach er auch über potentielle Gefahren, die ein Markt von Spielen mit niedrigem Preis, wie er im Moment auf dem iPhone floriert, birgt.

So räumt Fils-Aime zwar ein, dass etwa „Angry Birds“ ein großartiges Spielerlebnis biete, es allerdings nur eines von vielen Programmen in der selben Preisspanne sei, die teils nicht einmal das wenige Geld wert seien. Dadurch, so fürchtet er, könnte sich im Kunden die Mentalität festsetzen, dass jedes Spiel nur noch um die 2 Dollar kosten sollte.

Angesichts der Tatsache, dass im Handel erhältliche DS-Spiele bis zu 40 Euro kosten und mit dem 3DS der Spielepreis zu steigen droht, ist die Sorge von Reggie Fils-Aime vielleicht nicht unberechtigt.

Wie seht ihr das?
Stellen die unmengen Niedrigpreis-Applikationen für Apples Mobilgeräte wirklich eine erntzunehmende Gefahr für den Handheld-Sektor dar? Oder brauchen sich der 3DS und Sonys NGP diesbezüglich keine Sorgen machen?


Share -
Quelle:  planetds.de

Kommentare (11):
Kommentar schreiben
988 comments Jajoe
Nein, eher qualitätslose Spiele gefährden den Markt, wie sie zu Hauf für den DS zu haben sind. Kann sich ja auch bei den Entwicklern die Mentalität festsetzen, dass sowieso ein Spiel, das Crappy programmiert worden ist, gut verkauft wird, so lange die Werbung dafür stimmt.
07.02.2011
14:05 Uhr
445 comments Tatsu
Und Nintendo verkauft veraltete Hardware zu überteuerten Preisen. Ganz neben bei, trotz 1 Euro Läden und trotz Aldi existieren Sky-Markt und co trotzdem noch. Es kommt auf die Qualität und die Exklusivität an. Dann kaufen sich die Leute auch die Games für 40Euro. Wenn man allerdings nur Software anbietet die nicht mal an den Spielspaß eines Minigames aus dem Apple Store bzw Android Markt hat, dann sehe ich schwarz. Des weiterem sollte man ein Spiele Angebot vor weisen das mehr als aus nur Remakes besteht. Was gerade beim 3DS überhand annimmt. Und ach ja, auf Android ist Angry Birds übrigens kostenlos ;)
07.02.2011
14:07 Uhr
382 comments LotSR
Völlig frei von Sorgen sollte man niemals sein, zumindest sollte man eine gewisse Vorsicht immer walten lassen. Dennoch bin ich der Meinung, dass die kleinen Apps zur Zeit nur ein Hype sind, richtige Games(auch 2D Games) werden sie dennoch nicht ersetzen können. Niemals wird ein 2$ App Spiele wie Pokemon,Naruto oder sonstiges ersetzen können(sorry dass ich keine treffenderen Beispiele nennen kann, habe keinen DS und bin mit den Games nicht so vertraut :D). Und wenn ich ehrlich bin: Ich habe zwar Spaß an den ganzen kleinen App Games, aber der hält nur ein paar Minuten an...und es werden immer mehr Games, die irgendwie durch&durch gleich sind. Die Möglichkeiten für solche Mini-Games sind recht "begrenzt", und möchte man die Grenzen ausweiten muss man mehr Zeit und Geld investieren. Wie gesagt, für mich ist das ein temporärer Fall
07.02.2011
14:09 Uhr
948 comments ArcaneDraconum
Ich sehe es auch wie wohl die meisten hier. Ein gut gemachtes Spiel, welches lange Zeit fesselt und auch sowohl gute Grafik, als auch eien gute Story hat wird auch den vollen Preis bringen. Die Idee der minis von Sony (entsprechen ja am ehesten den iPhone-Spielchen) ist nicht schlecht, aber nur was für Zwischendurch, so a la Wartezimmer beim Zahnarzt - da kann sich doch kein Mann konzentrieren. Und natürlich - wer viel Schrott auf den Markt wirft braucht sich nicht zu wundern, wenn die Leute nicht bereit sind gutes Geld dafür zu bezahlen. Für €40 und mehr erwarte ich vor allem ein durchgetestetes Spiel, dass nciht ständig hängt.
07.02.2011
14:53 Uhr
166 comments kryschen
Ja, ja … und Handys dürfen nur noch einen Euro kosten! der kry
07.02.2011
14:54 Uhr
647 comments DeadHeadFred
genau wir kaufen uns ein 3ds um ocarino of time &starfox zu zocken... moment.. dass hab ich von A-Z durchgespielt.. d.h wurde es nicht für 3D entwickelt...achja mein samsung hatt auch nen schieberegler 2D->3D also worin besteht der Unterschied meine N64 anzuschliessen&den regler zu bedienen zur Neuheit? des 3DS? auf der psp kann ich auch starfox&Zelda zocken... ;) achja es gibt da noch die anderen "Neuauflagen" von Icarus ect. nun gut Nintendo stand immer für Qualität statt Quantität aber mit dem 3Ds sehe ich nix neues bis jetzt ausser Aufguss alter ware..
07.02.2011
15:50 Uhr
Der User Slashman wurde gesperrt. Sein Kommentar wird somit zensiert.
173 comments Gerald22
Das ist doch letztlich genau wie in der Mode; alles kommt irgendwann wieder, weil die Möglichkeiten und Ideen begrenzt sind. Die Mini-Games sind nichts anderes als kleine Versionen von bestehenden Ideen. Angry Birds zum Beispiel gabs schon zu DOS-Zeiten. Damals bekriegten sich zwar zwei Gorillas, aber das Spielprinzip war quasi gleich. Manche Ideen werden halt einfach nicht langweilig oder schlecht. Aber was die Industrie wirklich gefährdet, sind zwei Dinge: - Vapor Ware, weil sie das Vertrauen und die Geduld der Kunden mit Füßen tritt und - schlechte Spiele, weil da einfach dumm Geld verblasen wird, statt es in gute Ideen zu stecken Ich zahle gerne Geld für gute Spiele. Ich zahle auch viel Geld für wirklich gute Spiele. Aber ich ärgere mich maßlos, wenn ich für (mit Verlaub) sch*iß Qualität auch viel Geld bezahlen soll. Und zu den Neuauflagen: das ist aber auch ein fast schon exklusives Problem der Spielebranche. Keiner Band, die was auf sich hält, würde es einfallen, alle Jahre wieder ein altes Album neu aufzulegen und für (im "besten" Fall) mehr Geld zu verkaufen, bloß weil ihre Instrumente jedesmal anders aussehen.
07.02.2011
18:04 Uhr
Der User Slashman wurde gesperrt. Sein Kommentar wird somit zensiert.
386 comments SuperMario96
Dann sollen die von sony und nintendo eben auch billige Spile verkaufen;)
07.02.2011
19:49 Uhr
969 comments kay30
Ich sehe eigentlich keine Gefahr für den 3DS und die NGP.Meiner Meinung nach gehört den beiden Handhelds die Zukunft im Videospielsektor.Der 3DS bringt 3D ohne irgendwelche teuren Fernseher und die NGP ne PS3 die ich auch beim Gang zum Klo mitnehmen kann.Das ist die Zukunft!!!^^
08.02.2011
00:24 Uhr
 Kommentar schreiben:

Diese News ist älter als eine Woche.
Kommentieren nicht mehr möglich...


Kommentare zu unseren News kannst nur schreiben, wenn du dich in der Community anmeldest!

Spieletests (Reviews)

Naruto Shippuden: Ultimat...
Sonstiges
Namco Bandai
BlazBlue: Continuum Shift...
Fighting
ArcSystem Works
LEGO Pirates of the Carib...
Action Jump 'n Run
Disney
Final Fantasy IV: The Com...
Rollenspiel
Square Enix
Patapon 3
Geschicklichkeit
Sony

Spielevorschau (Previews)

Final Fantasy Type-0
Rollenspiel
Square Enix
EyePet
Geschicklichkeit
Sony
Space Invaders Extreme
Sonstiges
Square Enix
Noch mehr Spiele findet Ihr in der Spiele-Übersicht