PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
SONY PSP
Playstation Portable.depowered by 4players translate2english
Home News Spiele PSN UMDs Artikel Community RSS
Jetzt anmelden!   |   Login:   Nickname:    Passwort:      Passw. vergessen?   
Du bist nicht eingelogged.

UFC Undisputed 2010


  • Testbericht
  • Screenshots (5)
  • News & Videos (14)
  • User (5)
  • Spiel Kaufen
UFC Undisputed 2010 Review vom 24.09.2010

In diesem Jahr schafft es zum ersten Mal eine eigene Umsetzung der UFC-Reihe auf die PSP. Im Gegensatz zu den Versionen für PS3 und Xbox 360 erschien der PSP-Ableger allerdings erst in diesen Tagen – also einige Monate nach den Konsolenteilen. THQ's UFC Undisputed 2010 tritt damit in Konkurrenz zu den Wrestlingspielen WWE Smackdown vs. Raw oder auch TNA Impact. Zwar unterscheiden sich die beiden „Sport“-Arten beim genaueren Hinsehen deutlich voneinander, doch wohl nicht umsonst hat sich THQ die Lizenzen frühzeitig gesichert, um das Monopol auf derartige Kampfspiele zu behalten. Wir haben uns mit dem PSP-Ableger auseinandergesetzt und sagen euch, warum nicht nur eingefleischte Fans des Spektakels zugreifen können.

Was bietet die PSP-Version?
Dass die PSP-Version eine ganze Weile nach den Konsolen-Ablegern erscheint, ist kein Nachteil – im Gegenteil: Man merkt an vielen Stellen, dass sich die Entwickler besondere Mühe gegeben haben, ein brauchbares Spielerlebnis auf die PSP zu bringen. Dies fängt beispielsweise schon bei der optionalen Dateninstallation an, welche knapp 400 MB auf eurem Memorystick installiert. Wir können euch eine solche Installation auch nur wärmstens empfehlen, da die Ladezeiten ansonsten vor allem in den Menüs stark eure Geduld strapazieren dürften.

Die Spielmodi in UFC Undisputed 2010 dürften Fans der bekannten WWE-Wrestlingserie bekannt vorkommen: Neben dem normalen Schaukampf habt ihr die Möglichkeit den Titel in einer Gewichtsklasse entweder zu erobern oder eben zu verteidigen. Dies geschieht dann in einer Reihe von Kämpfen innerhalb einer vorher bestimmten „Ladder“. Aber auch normale Turniere oder so genannte „Ultimate Fights“ sind möglich: Letztere lassen euch die großen Momente der UFC nachspielen. Hier fallen besonders positiv die vielen Videos auf, die auf diese Kämpfe einstimmen sollen – neben einer Einführung durch eine Moderatorin werden jeweils beide Kämpfe durch echte Kampfszenen vorgestellt. Vor allem langjährige Fans des Ultimate Fighting Championships dürften hier auf ihre Kosten kommen.

Mit dem Alter-Ego in den Kampf
Zwar bietet das Spiel bereits über 100 Kämpfern aus fünf Gewichtsklassen, doch ermöglichen euch die Entwickler auch einen eigenen Recken für den Kampf zu erschaffen. Dabei könnt ihr aus einer Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten auswählen und neben dem Aussehen auch Charaktereigenschaften und Kampfstile festlegen. Insgesamt lassen sich 40 selbsterstellte Kämpfer auf den Speicherslots abspeichern, sodass ihr somit euren kreativen Fertigkeiten freien Lauf lassen könnt. Mit eurem Alter-Ego habt ihr dann die Möglichkeit den auf 10 Jahre angelegten Karriere-Modus zu bestreiten.

Dieser entpuppt sich dann als Mischung aus strategischen Aktionen sowie den Kämpfen selbst. Ihr müsst die Fähigkeiten eures Kämpfers nämlich ständig verbessern – dies geschieht beispielsweise durch Training, Sparring aber auch Erholungsphasen. Im Karriere-Modus kommt es aber auch nicht selten zu einer Reihe an optionalen Ereignissen – so müssen z.B. neue Sponsoren gefunden werden oder in Fight-Camps die eigenen Skills verbessert werden. Ziel ist es natürlich der „Ultimate Fighting Champion“ zu werden und letztlich in der Hall of Fame zu landen – bereits an dieser Stelle sei gesagt, dass ihr dies nicht automatisch nach Beendigung der Karriere erreicht.

Umfangreiches Gameplay
Vor allem die Steuerung kann bei Portierungen auf die PSP immer noch ein großes Problem darstellen. Der fehlende zweite Analogstick hat es den Entwicklern auch bei UFC Undisputed 2010 nicht einfach gemacht, dasselbe Spielerlebnis wie auf der Heimkonsole zu ermöglichen. Schon auf dem PS3-Pad bedurfte es einer gewissen Einarbeitungszeit, bis auch Anfänger sämtliche Moves wie Punches, Kicks, Throws, Strikes, Takedowns oder auch den Tap Out zu beherrschen. Auf der PSP muss neben zweitem Analog-Stick bekanntlich ebenfalls auf die Tasten L2 und R2 verzichtet werden – dennoch ist auch auf dem Sony-Handheld möglich, fast sämtliche Manöver der großen Brüde auszuführen. Zwar werden dafür auch viele schmerzhafte Niederlagen nötig sein, aber wie heißt es so schön: Übung macht den Meister.

Im Gegensatz zu vielen anderen Kampfspielen (wie die bereits erwähnten WWE Smackdown vs. Raw oder TNA Impact) verzichtet UFC Undisputed 2010 auf sämtliche Bildschirmanzeigen. Somit passiert es nicht selten, dass euer Kämpfer oder der Gegner plötzlich K.O. geht – manchmal reicht dafür schon ein gezielter Kopftreffer aus. Vor allem auf den höheren Schwierigkeitsgraden sind „Blocks“ bzw. die Defensiv-Arbeit elementar wichtig. Ihr könnt wahlweise aber auch eine Ausdauer bzw. Energieanzeige dazuschalten, um einen besseren Eindruck eures Kämpfers bzw. des Gegners zu bekommen.

Grafik hui, Sound pfui!
Gerade zu Umsetzungen bekannter Sportspiele, sei es Fußball, Basketball oder auch Football, gehört natürlich die passende Inszenierung ebenfalls dazu. Auch in der UFC gehört eine solche als unverzichtbares Element dazu und wurde im PSP-Ableger auch entsprechend gut umgesetzt. Die Arenen, Zuschauer und auch Kämpfer lassen für Handheld-Verhältnisse keine großen Raum für Kritik – lediglich die Zuschauer sind etwas kantig geraten. Dazu muss allerdings gesagt werden, dass sie auch nur in der ersten Reihe in 3D gehalten sind. Dennoch kann die grafische Präsentation überzeugen, was vor allem an den detaillierten Kämpfern liegt. Die Entwickler haben jedem Einzelnen individuelle Details spendiert auch die Bewegungen laufen realistisch ab – ab und zu auftretende Clipping-Fehler sind da zu verschmerzen.

Das Geschehen läuft dabei zudem durchweg flüssig ab. Bei einer derartigen grafischen Leistung fallen die Ladezeiten wie bereits erwähnt entsprechend lang aus – mit der Dateninstallation werden diese aber deutlich reduziert. Die soundtechnische Umsetzung kann aber nicht so recht überzeugen: Während die Konsolenversionen noch mit dem Kommentatoren-Duo Mike Goldberg und Joe Rogan punkten konnte, herrscht auf der PSP in diesem Bereich komplette Stille. Während der Kämpfe wird das Geschehen lediglich durch rockige Musik und durch die Zuschauer begleitet – letztere fallen aber nur durch ihre Monotonie auf.



Fazit:

Wer abseits von WWE und TNA auf seiner PSP ein ordentliches Kampfspiel sucht, der darf auch auf „UFC Undisputed 2010“ zurückgreifen. Das Spiel bietet für Handheld-Verhältnisse einen großen Umfang und kann auch gameplaytechnisch überzeugen – auch wenn die Beherrschung der Steuerung sicherlich einiger Einarbeitungszeit bedarf. Zudem kann die grafische Präsentation mit einigen Einschränkungen überzeugen, was vom Sound allerdings nicht gesagt werden kann: Der fehlende Kommentar und die monotone Zuschauermasse geht dann doch ein bisschen zu sehr auf die Atmosphäre. Dennoch fällt das Fazit von THQs erster „UFC“-Umsetzung im zusammenfassend positiv aus.

Genug der Worte, jetzt wird gekämpft: Jakob Koch für PlaystationPortable.de

Vielen Dank an THQ für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.




GAMEPLAY
8 von 10
Die vielen Möglichkeiten benötigen einige Einarbeitszeit, offenbaren dann allerdings viel Tiefgang.
GRAFIK
9 von 10
Detaillierte Kämpfer und flüssiges Kampfgeschehen sorgen für eine hübsche Optik – allerdings mit ausgiebigen Ladezeiten.
SOUND
6 von 10
Fehlender Kommentar und die monotone Zuschauermasse sorgen für Abzüge in diesem Bereich.
FEATURES
9 von 10
Keine lieblose Portierung der Konsolenversion. Hier kommen Fans auf ihre Kosten.
MULTIPLAYER
7 von 10
Zwei Spieler können adhoc ran, aber nur in normalen Schaukämpfen.
GESAMT-
WERTUNG:
81%
Mobilitätsfaktor: [8 /10]
"Schnelle Kämpfe und die meist helle Optik lassen auch unterwegs die Fäuste fliegen."







Details
Spielname:
UFC Undisputed 2010

Publisher:
THQ

Developer:
Yuke's

Genre:
Fighting

Release:
20.08.2010 (erschienen)

Multiplayer:
2 Spieler adhoc

Altersfreigabe:
Frei ab 18 Jahre
Screenshots:

ScreenViewer öffnen (5)

Jetzt Bestellen:
Zum Shop