PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
SONY PSP
Playstation Portable.depowered by 4players translate2english
Home News Spiele PSN UMDs Artikel Community RSS
Jetzt anmelden!   |   Login:   Nickname:    Passwort:      Passw. vergessen?   
Du bist nicht eingelogged.

Toy Story 3: Das Videospiel


  • Testbericht
  • Screenshots (9)
  • News & Videos (9)
  • User (8)
  • Spiel Kaufen
Toy Story 3: Das Videospiel Review vom 27.07.2010

Die Spielzeuge sind wieder auf freien Fuß! Nachdem sich die Toy Story-Reihe ein paar Jahre eine Auszeit gegönnt hat, bringt Disney-Pixar einen neuen Film in die Kinos. Und wo ein neuer Film produziert wird, ist auch das Lizenzspiel nicht weit entfernt. Mit Toy Story 3 brachte Disney den dritten Ableger der Spielekiste für alle aktuellen Konsolen und Handhelds auf den Markt. Und das sogar bevor der Film in den Kinos läuft. Die PSP-Version haben wir aus der Kiste geholt und jetzt bleibt allerdings die Frage, ob die alten Spielsachen nach all' den Jahren vollkommen von Staub überzogen worden sind oder ob sie tatsächlich ein glorreiches Comeback in der Videospiel-Welt starten konnten. Wir haben uns die Spannung vom Film genommen, um dies genauer zu beleuchten.

Ich habe ein Schlange im Stiefel!
Wie es für ein Lizenzspiel so üblich ist, verläuft die Story des Spieles nahe an der Vorlage. Das heißt: Andy geht auf das College und seine gesammelten Spielzeuge sollen auf den Dachboden, bis auf seine Lieblingspuppe Woody. Ausversehen verwechselt Andy's Mutter den Sack der Spielsachen mit dem Müllsack. Woody bemerkt dies allerdings frühzeitig und unternimmt mit Hilfe von Buzz eine kleine Rettungsaktion. So geschieht es, dass sie doch nicht auf dem Müllplatz landen, sondern einem Kindergarten gespendet werden. Und hier erwarten die Spielsachen so einige Abenteuer, auf die sie vermutlich lieber verzichtet hätten. Erzählt wird das Meiste in kleinen Zwischensequenzen von Rex, dem Dinosaurier. Dieser und auch alle anderen lebendigen Spielzeuge haben ihre Originalstimmen aus dem Film geschenkt bekommen.

Prince Of Toy Story Gear Solid 3
Aber obwohl die Story für ein Spiel zum Film wichtig ist, ist sie nicht alles. Denn das Spiel an sich ist ein klassisches 3D Jump'n Run. Und so rennt, hüpft, schwingt, hangelt, schleicht und klettert man sich durch die ingesamt 13 Level. In diesen Level kann man entweder einfach nur versuchen zum Ziel zu gelangen oder man erkundet die Level und versucht so einige Geheimnisse zu finden. Jeder Level bietet verschiedene Trophäen. Eine gibt es z.B. für das Sammeln aller Sterne, die verstreut herumliegen. Für die restlichen müssen allerdings unterschiedlichere Vorgaben erfüllt werden. So muss man beispielsweise versuchen, alle Tauben in einem Level aufzuscheuchen oder einen bestimmten Punkt erreichen, ohne einmal zu tief zu fallen. Aber auch das einfache Durchgehen ist mit Hindernissen gespickt. Es gibt zwar keine Gegner, die einem an den Kragen wollen, allerdings darf man natürlich nicht bemerkt werden, als lebendiges Spielzeug. Glücklicherweise ist die Aufmerksamkeitsspanne und Sichtweite von Babys, die mit Trucks spielen nicht viel größer, als die von Genom-Soldaten aus Metal Gear Solid. Ihre Berufung scheint in diesen frühen Stadium wohl schon gefunden zu sein.

Für das Abschließen eines Levels und für das Erlangen von Trophäen bekommt man eine bestimmte Anzahl Münzen zugeschrieben. Diese können bei Specky, dem Sparschwein, gegen Concept Arts, High-Res Bilder aus dem Film und Cheats eingetauscht werden. Veteranen der Filme werden hier ihren Spaß haben, da unter anderem das Dienstmädchen-Outfit für Buzz freigeschaltet werden kann. Aber das ist noch nicht alles: Nach Abschluß eines Levels kann man dieses jederzeit nochmal versuchen – und zwar unter bestimmten Bedingungen. So kann man sich im Zeitangriff versuchen und den Level so schnell wie möglich abschließen oder alle Spielblöcke in einem Level zerstören. Auch hierfür winken wieder Münzen, die für die kleinen Extras ausgegeben werden können.

Bis in die Unendlichkeit und noch viel weiter!
Neben der Filmgeschichte gibt es aber noch eine andere Möglichkeit, mit dem Spiel seine Zeit zu vertreiben. Denn es bietet drei, komplett unterschiedliche Mini-Spiele. Zum Einen Woody's Round-Up. Hierbei reitet Woody auf seinem treuen Pferd Bully automatisch in einer 2D Umgebung von links nach rechts. Man selbst muss dafür sorgen, dass er nicht über etwas stolpert oder gegen was reitet, dafür ist es möglich sich zu ducken oder zu springen. Auf dem Weg zum Ziel kann es auch mal passieren, dass man an einen Ort vorbei kommt, der von Banditen besetzt ist. An diesen Orten muss man rechtzeitig die angezeigten Knöpfe drücken um die Papp-Kameraden mit Woodys Schnur zu treffen. Je nachdem, wie gut man dieses Spiel beendet bekommt man eine Medaille und eine entsprechende Menge Münzen. Außer diesem Mini-Spiel gibt es noch Buzz' Mini-Abenteuer. Diese ähneln dem Story-Spiel sehr, nur gibt es hier Gegner, die es zu besiegen gilt. Dafür stehen die Karate-Schläge des Space-Rangers und sein Lasergeschoß zur Verfügung. Auch hier bekommt man, je nach Leistung eine Medaille und Münzen. Das dritte Mini-Spiel ist mit den Aliens und nur über Download erhältlich. Die drei grünen Männchen müssen bei diesem Spiel versuchen, das andere Ende des Levels mit Teamwork zu erreichen. Jedes läuft auf seinen eigenen Pfad und kann den anderen helfen, ihren Pfad zu beschreiten. Wie auch schon bei den anderen beiden winken auch beim Abschluß dieses Mini-Spiels eine Medaille und Münzen.

Gameplay:
Die Steuerung von Toy Story 3 ist sehr gut und funktioniert auch ausgezeichnet. Die Ladezeiten sind angenehm, wobei man manchmal schon recht lange warten muss, bis man wieder das Spiel kontrollieren kann. Eine seperate Dateninstallation ist leider nicht möglich, um diese zu verringern. Das einzige Problem, dass dieses Spiel hat, ist der sehr stark wankende Schwierigkeitsgrad. Die meiste Zeit über ist das Spiel kindergerecht gehalten und bietet einfachen Spaß. Es gibt jedoch vereinzelt Passage, die schon fast unfair schwer sind, selbst für erfahrende Spieler.

Grafik:
Den Charme des Filmes kann das Spiel nicht ganz auf die Bühne bringen. Dennoch erwartet einen eine kunterbunte Welt, die sich nicht scheut knallige und viele Farben zu zeigen. Es fällt jedoch auf, dass sie nicht sehr abgeschliffen wirkt, also recht kantig ist. Achtet man auf Details sind manchmal auch recht pixelige Gegenstände vorhanden, diese häufen sich aber echt selten, sodass die Grafik doch schön wirkt.

Sound:
Wer einen abwechslungsreichen Soundtrack sucht, ist bei diesem Spiel genau richtig. Es gibt eine schöne Soundkulisse und viele, in die Umgebung sehr gut passende, Stücke untermalen den Gang durch die Level. Wer mit Toy Story vertraut ist, wird auch das ein oder andere Lied sofort wiedererkennen können.

Features und Besonderheiten:
Hieber hakt es leider sehr bei Toy Story 3. Das Spiel besitzt gerade einmal 13, recht kurze Level in der Story. Selbst unerfahrene Spieler dürften nach spätestens drei Stunden den Abspann sehen können. Die vielen Herausforderungen und alle Mini-Spiele können ebenfalls nach recht kurzer Zeit abgeschloßen sein, sodass sich der Wiederspielwert eher in Grenzen hält. Die Möglichkeit, zusätzliche Episoden der Mini-Spiele herunterzuladen ist zwar gegeben, allerdings bleibt die Frage, ob man 1,99€ für sehr kurzen Spaß ausgeben möchte.



Fazit:

Toy Story 3 ist eindeutig ein Spiel, das für die jüngere Generation entwickelt worden ist. Die meiste Zeit über hüpft und schwingt man sich durch recht einfache Areale und ab und an darf man auch schleichen. Die manchmal sehr unfair erscheinenden Stellen wirken diesem Kinder-Image allerdings entgegen. Die Kürze des Spieles ist allerdings nicht zu unterschätzen und der geringe Wiederspielwert ebenfalls nicht. Dennoch hat es Disney geschafft ein solides 3D Jump'n Run für die jüngere Generation zu schaffen. So mancher Erwachsener, der sich nochmal wie ein Kind fühlen will, kann aber auch beruhigt zugreifen - zu große Erwartungen sollten nicht vorhanden sein.

Hat das Wasserloch vergiftet: Denis Wewetzer für PlaystationPortable.de

Vielen Dank an Disney Interactive für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars




GAMEPLAY
7 von 10
Einfaches 3D Jump'n Run, manchmal aber sehr schwer.
GRAFIK
8 von 10
Eine kunterbunte, kantige Welt mit seltenem Pixelmatsch.
SOUND
9 von 10
Ein schöner und abwechslungsreicher Soundtrack.
FEATURES
6 von 10
Leider sehr kurz und trotz Mini-Spiele wenig Abwechslung.
MULTIPLAYER
0 von 10
nicht vorhanden
GESAMT-
WERTUNG:
69%
Mobilitätsfaktor: [7 /10]
"Kurze Level, Mini-Spiele und helle Farben"







Details
Spielname:
Toy Story 3: Das Videospiel

Publisher:
Disney

Developer:
Disney

Genre:
Action Jump 'n Run

Release:
11.03.2010 (erschienen)

Multiplayer:
nicht vorhanden

Altersfreigabe:
Frei ab 6 Jahre
Screenshots:

ScreenViewer öffnen (9)

Jetzt Bestellen:
Zum Shop